Im Sommer war ich in Uganda. Um mich auf die Reise vorzubereiten, hat mir der Iwanowski Reisebuchverlag freundlicherweise den Uganda Reiseführer als Rezensionsexemplar überlassen. Ich hatte den Uganda Reiseführer auf meiner Reise dabei. Er ist also mit mir einmal von Uganda, über Ruanda nach Burundi gereist und war mir ein sehr treuer Begleiter.

Damit du für deine Reise nach Uganda den richtigen Reiseführer wählst, teile ich gerne meine Erfahrungen mit Iwanowski´s Uganda Reiseführer. Vielleicht ist ja dieser Reiseführer für Uganda auch der richtige für deine nächste Reise nach Afrika?!

Iwanowski´s Uganda Reiseführer - Mein Begleiter auf meiner Reise durch Uganda

Heutzutage sind viele Informationen online verfügbar. Wieso also sollte ich einen Reiseführer kaufen oder ausleihen? Reicht es nicht, wenn ich mir im Vorfeld alles aufschreibe oder einfach von unterwegs im Internet nach den benötigten Informationen suche?

Wenn es mal wieder nicht nach Plan läuft…

Natürlich kannst du dir Notizen machen und während der Reise im Internet recherchieren. Jedoch läuft auf einer Reise nicht immer alles wie geplant. Es ist also gut, wenn man schnell eine Alternative ausarbeiten kann. In einem Reiseführer kann man dann Informationen nachschlagen, an die man im Vorfeld nicht gedacht hat.

Und wenn ich einfach die Informationen im Internet suche? Guter Plan. Aber ich würde mich auch darauf nicht verlassen. Denn vielleicht bist du genau dann in einem Funkloch? Oder das W-Lan funktioniert nicht?

Reiseführer als ebook

Wenn du Platz sparen möchtest, kannst du einen Reiseführer auch als ebook oder PDF-Dokument mitnehmen. Mir persönlich gefällt jedoch ein Reiseführer als gedrucktes Buch besser. Das ist aber Geschmackssache.

Reiseführer in der Bücherei ausleihen

Im Sinne der Nachhaltigkeit kannst du einen Reiseführer auch in einer Bücherei ausleihen. Du hast ihn nur so lange, wie du ihn benötigst. Danach gibst du ihn wieder zurück und jemand anderes kann ihn nutzen. Eigentlich eine viel bessere Verwendung, als wenn jeder unzählige Reiseführer zu Hause rumstehen hat. Denn so oft werden sie ja doch nicht benötigt.

Wenn du einen Reiseführer ausleihst, musst du natürlich aufpassen, dass du diesen nicht verlierst, er nicht geklaut wird und du nicht Eselsohren rein machst oder ihn auf eine andere Art und Weise beschädigst. Das ist aber nur der eine Grund für einen gekauften Reiseführer.

Den eigenen Reiseführer zum Leben erwecken

Wie du weißt, waren meine Reisebegleitung und ich recht planlos in Uganda unterwegs. Am Essenstisch oder während der Busfahrten hatten wir unsere Weiterreise geplant.

Bei der Reiseplanung hatte es mir geholfen, wichtige Orte in der Übersichtskarte zu markieren. Aber auch Unterkünfte, Busverbindungen und für mich wichtige bzw. hilfreiche Informationen hatte ich mit einem Textmarker markiert.

Iwanowski´s Uganda Reiseführer* wurde somit immer mehr zu MEINEM Reiseführer. Ich finde es schön, wenn ich so ein Buch mit Leben füllen kann. Vielleicht ist das auch einfach eine Eigenart von mir. 😉 Bei einem geliehenen Buch sollte das natürlich vermieden werden.

Iwanowski´s Uganda Reiseführer - Nur mit Markierungen hat man ihn wirklich gelesen!

Iwanowski´s Uganda Reiseführer – Der Aufbau

Mit 504 Seiten ist der Uganda Reiseführer schon ein Brocken. Aber dennoch handlich genug, um ihn einmal quer durch Ostafrika zu transportieren. Ganz grob gliedert sich der Uganda Reiseführer wie folgt:

  1. Land und Leute
  2. Uganda als Reiseziel
  3. Kampala und der Victoria-See
  4. Der Osten Ugandas
  5. Der Norden Ugandas
  6. Der Westen Ugandas
  7. Der Süden Ugandas

Natürlich ist das nur ein grober Überblick. Denn die einzelnen Kapitel gliedern sich natürlich in Unterkapitel auf. Mir hat besonders gut gefallen, dass am Anfang des Uganda Reiseführers ein historischer Überblick erfolgt. Denn wie du sicherlich schon weißt, setze ich mich gerne mit der Geschichte meines Reiselandes auseinander.

Iwanowski´s Uganda Reiseführer – Allgemeine Reisetipps

Neben den Reisetipps zu den einzelnen Regionen gibt es auch umfangreiche allgemeine Reisetipps, z.B.

  • Wird für die Einreise in Uganda ein Visum benötigt und wie wird dieses beantragt?
  • Wie ist das Klima in Uganda und wann ist die beste Reisezeit?
  • Liegen besondere Sicherheitsvorschriften vor und wie verhält es sich mit der Kriminalität in Uganda?
  • Welche Sprachen werden in Uganda gesprochen?
  • Fahren in Uganda Busse?
  • Sollte man in Uganda Trinkgeld geben und in welcher Höhe?
  • Welche Kleidung ist in Uganda angemessen? Welche Kleidung wird aufgrund des Wetters und für mögliche Aktivitäten empfohlen? Ich hätte z.B. bei einer Wanderung nicht an Gummistiefel gedacht!
  • Kann man das Leitungswasser in Uganda trinken?
  • Welche Grenzübergänge gibt es und wann haben sie geöffnet?
  • Wann sind Schulferien und Feiertage?

Wie du siehst, sind die allgemeinen Reisetipps sehr umfassend. Ich finde es besonders schön, dass die Tipps auf gelben Seiten farblich hervorgehoben in der Mitte des Buches zu finden sind. Da die Reisetipps alphabetisch geordnet sind, ist es super einfach, die passenden Informationen schnell zu finden.

Iwanowski´s Uganda Reiseführer – Das kostet das Reisen in Uganda

Vor jeder Reise frage ich mich, wie hoch mein Budget für die Reise sein soll. Habe ich genügend gespart? Schätze ich die Kosten realistisch ein? Ich möchte ja eine schöne Zeit haben und nicht jeden Cent zwei Mal umdrehen müssen. Deshalb ist es gut, sich im Vorfeld ausgiebig über das Reiseland sowie die Kosten zu informieren. Diese hängen ja auch sehr von der individuellen Reiseart ab.

Ebenfalls in der Mitte des Uganda Reiseführers befinden sich auf türkisfarbenen Seiten Informationen zu den Kosten einer Reise in Uganda. Wenn du wissen möchtest, wie ich in Uganda gereist bin und wie viel ich ausgegeben habe, dann kannst du das hier lesen.

Uganda Reiseführer - Einmal quer durch Uganda

Iwanowski´s Uganda Reiseführer – Routenvorschläge für das Reisen in Uganda

Vor ein paar Monaten hatte ich noch gar keine Ahnung von Uganda. Was kann man dort überhaupt machen? Welche Reiseroute bietet sich an? Wie sind die Straßenverhältnisse dort?

Je näher die Reise rückte, umso besser war mein Überblick über Uganda und ich hatte bereits ein paar Orte rausgesucht, zu denen ich auf jeden Fall reisen wollte. Bei meiner Routenplanung orientiere ich mich aber auch gerne an den Routen von geführten Touren. Denn diese Touren haben sich bewährt und die Anbieter haben viel Erfahrung. Natürlich lässt sich die Tour nicht 1 zu 1 umsetzen und das will ich auch gar nicht. Aber solche Tourenvorschläge sind eine sehr gute Orientierungshilfe.

Iwanowski´s Uganda Reiseführer bietet ebenfalls einen Überblick über verschiedene Routen:

  • Nordost-Uganda
  • Klassische Route
  • Berg-Route
  • Süd-Uganda
  • Zentral-Uganda

Die einzelnen Routen werden im Reiseführer genauer erläutert.

Hilfreich fand ich die Übersichtsseite mit den Streckenabschnitten, Kilometerangaben, benötigten Fahrtagen und dem Streckenzustand. Denn je nach Streckenzustand kann selbst für eine geringe Distanz locker ein Tag drauf gehen. Solche Besonderheiten gilt es bei der Reiseplanung zu berücksichtigen. Vor allem, wenn die Unterkünfte bereits im Vorfeld gebucht wurden.

Iwanowski´s Uganda Reiseführer – Ausführliches Kartenmaterial mit QR-Code

Von einem guten Reiseführer erwarte ich, dass es übersichtliche Karten gibt. Zum einen natürlich von der kompletten Reiseregion, also in diesem Fall eine Karte von Uganda. Aber wenn es dann an die Detailplanung geht, sind Karten von den einzelnen Regionen hilfreich.

Zum Glück bietet Iwanowski´s Uganda Reiseführer beides und sogar noch mehr. Es gibt nämlich noch eine große aufklappbare Reisekarte mit dem Maßstab 1 : 800.000. Ich muss gestehen, dass ich mir die Karte nicht einmal angeschaut habe. Dieses Falten ist einfach nichts für mich. Aber als Selbstfahrer ist so eine Karte natürlich sehr hilfreich!

Darüber hinaus befinden sich an mehreren Stellen im Buch QR-Codes. Damit kannst du eine Karte mit zusätzlichen Informationen downloaden und musst nicht immer den schweren Reiseführer dabei haben.

Karte im Iwanowski Uganda Reiseführer

Einen Verbesserungsvorschlag habe ich aber dennoch. Da meine Freundin den Iwanowski´s Ruanda Reiseführer* dabei hatte, konnten wir einzelne Punkte direkt vergleichen.

Bei dem Reiseführer für Ruanda hatte es uns sehr gut gefallen, dass die Grenzübergänge in der Karte markiert sind. Das hat uns die Planung sehr erleichtert.

Wir saßen auch oft vor der Karte und haben geschaut, welche Orte denn auf unserer möglichen Reiseroute liegen. Beim Reiseführer für Uganda habe ich dann erstmal im Inhaltsverzeichnis nach dem entsprechenden Ort gesucht und mich dann genauer informiert. In Gegensatz dazu sind beim Ruanda Reiseführer die Seitenangaben bereits auf der Karte vermerkt. Wir konnten also direkt die benötigte Seite aufschlagen und uns über die entsprechende Stadt informieren.

Iwanowski´s Uganda Reiseführer – Tipps für individuelle Entdecker

Iwanowski´s Uganda Reiseführer – Die Details

Iwanowski´s Uganda Reiseführer – Mein Fazit

Der Uganda Reiseführer war für meine Reise nach Uganda sehr hilfreich. Vor allem, weil ich die Reiseroute während der Reise geplant hatte.

Iwanowski´s Reiseführer ist übersichtlich gegliedert und bietet umfassende Informationen zu den einzelnen Reiseregionen. Er enthält ebenfalls Informationen zum Gorilla- und Schimpansentrekking und den verschiedenen Wanderungen. Es werden die besten Ausgangspunkte, Preise und Besonderheiten erläutert.

Also ein umfangreiches Nachschlagewerk. Jedoch fallen dafür die Informationen für einzelne Regionen knapper aus und es ist empfehlenswert, sich manchmal anderweitig zusätzlich zu informieren. Nichtsdestotrotz finde ich den Uganda Reiseführer vom Iwanowski Reisebuchverlag super und kann ihn weiterempfehlen.

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Reisebuchverlag Iwanowski als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Ich bekomme kein Geld für diese Rezension und sie spiegelt meine persönliche Meinung wieder.

Bist du schon einmal in Uganda gewesen?
Hattest du einen Reiseführer dabei?
Oder wie hattest du dich über Uganda und deine Reiseroute informiert?

Reisezeitraum: Juni – Juli 2019

Ich packe meinen Rucksack und nehme mit…

Weitere Inspirationen