Ganz unverhofft neigt sich das Jahr in großen Schritten dem Ende zu. Jedes Jahr das gleiche und doch bin ich jedes Jahr auf´s Neue erstaunt, wie schnell doch die Zeit vergeht.

Jetzt ist also der perfekte Zeitpunkt für den Jahresrückblick 2019. Was ist 2019 alles passiert? Lief alles wie geplant oder habe ich mal wieder meine Pläne über Board geschmissen? Meinen Jahresrückblick 2018 findet du übrigens hier.

Sicherlich fragst du dich, wieso es überhaupt einen Jahresrückblick 2019 gibt. Denn auf Instagram, Facebook und natürlich hier auf dem Blog konntest du mir das Jahr über folgen. Aber ich habe nicht auf allen Plattformen die gleichen Informationen geteilt.

Mein Hauptgrund für einen Jahresrückblick für das Jahr 2019 ist aber ein anderer: Ich gewinne immer wieder neue Leser, die natürlich nicht alles aus den vergangenen Monaten mitbekommen haben. Für diese Leser ist der Jahresrückblick eine super Möglichkeit, meinen Blog und mich besser kennenzulernen. Zumindest ich lese bei anderen Bloggern gerne den Jahresrückblick. 😊

Warum es fast keinen Jahresrückblick 2019 gegeben hätte

Ich hatte mir alles so schön ausgemalt. An den Weihnachtsfeiertagen wollte ich mich gemütlich hinsetzen und das vergangene Jahr rekapitulieren. Schön in Erinnerungen schwelgen. Natürlich hätte ich das schon viel früher machen können. Aber es gab noch Unklarheiten wegen meiner Silvesterreise und die besinnliche Weihnachtszeit schien mir perfekt dafür zu sein.

Soweit die Theorie.

Denn eines hatte ich mir nicht zu Weihnachten gewünscht und trotzdem bekommen: Den Norovirus. Heute ist der erste Tag, an dem ich wieder halbwegs klar denken kann. Und heute Nacht startet schon meine Silvesterreise! Schlechtes Timing. Denn eigentlich würde ich mich am liebsten nur in mein Bett verkriechen und schlafen – aber ich kann nicht mehr schlafen. Von daher bin ich sehr gespannt, wie die Reise wird.

Wie bereits erwähnt, finde ich den Jahresrückblick eine schöne Tradition, die ich nicht ausfallen lassen möchte. Aber aufgrund der bereits erwähnten Umstände werde ich mich knapp halten und nur die Highlights hervorheben.

Im Jahr 2019 bin ich nur unterwegs gewesen

Insgesamt lässt sich sagen, dass mein Jahr 2019 sehr unruhig war. Es gab viele Neuerungen und viele spontane Reisen. Damit einhergehend machte ich jeden Monat mindestens einen Kurztrip. Manchmal sogar zwei oder eben längere Reisen. Wie das geht? Gute Frage! Wenn ich zu Hause war, habe ich umso mehr gearbeitet und das mit den 10 Stunden Höchstarbeitszeit ist ja eher als Orientierungswert zu sehen. Aber 2019 war ich oft krank. Vor allem nach meinen beiden längeren Reisen war ich noch wochenlang erkältet. Von daher plane ich es nächstes Jahr ruhiger angehen zu lassen, aber das hat auch andere Gründe…

Einmal nach Afrika, bitte!

Ich wäre super gerne dieses Jahr wieder nach Tansania gereist, aber ich hatte leider keinen Urlaub gekriegt. Ich wollte auch endlich mal nach Marokko reisen, aber das sollte auch wieder nichts werden.

Deshalb hatte ich Afrika gar nicht mehr auf dem Schirm – bis mich eine Freundin drauf ansprach. Und so reisten wir im Juni und Juli gemeinsam durch Uganda, Ruanda und Burundi. Es war genau so eine Reise, wie ich sie mag. Ganz unkompliziert und flexibel. Einfach den Moment genießen und nicht groß Stress schieben, wenn mal was nicht nach Plan läuft. Es ist schließlich Afrika. Hakuna Matata.

Das lustige an der Reise war übrigens, dass ich meine Freundin Jahre zuvor in Südafrika kennengelernt hatte. Sie war erst wieder nach Deutschland gezogen und am Frankfurter Flughafen hatten wir uns das erste Mal seit unserer gemeinsamen Zeit in Südafrika wieder gesehen.

Zelten in Ruanda - Afrika

China – Ein Traum wird wahr!

Ich hatte schon immer davon geträumt einmal nach China zu reisen. Eine Freundin lebt gerade wieder in Peking und so bot es sich geradezu an, diese Gelegenheit endlich am Schopfe zu packen! China war eine sehr beeindruckende Erfahrung. Ich bin über meinen Schatten gesprungen und bin auch einige Tage alleine durch China gereist. Zu meinem Erstaunen war das gar nicht mal so schwer! Die Menschen waren super freundlich und hilfsbereit! Weil es mir so gut in China gefallen hat, möchte ich auf jeden Fall nochmal nach China reisen. Dann aber bitte mit mehr Zeit und auch abseits der großen Städte. Die Natur in China ist nämlich auch wunderschön.

China Rundreise - Meine Route und Kosten in China

Über Silvester verreisen – Eine schöne Tradition

Eine schöne Tradition ist Silvester mit sehr guten Freunden zu feiern. In den letzten Jahren waren wir bereits an Silvester zusammen in Amsterdam und Kopenhagen gewesen. Heute startet nun die nächste Silvesterreise. Da wir alle zeitlich sehr eingespannt waren, haben wir die Reise über einen Reiseveranstalter gebucht. Meine Freunde starten in Hamburg und wir in Heilbronn. Aber bis vor ein paar Tagen war nicht klar gewesen, ob meinen Freunden eine adäquate Fahrt angeboten wird. Aber jetzt ist es klar: Die diesjährige Silvesterreise führt nach Prag – whoop whoop! Ich freue mich schon sehr darauf, meine Freunde wiederzusehen und gemeinsam mit ihnen Prag zu erkunden! Ich werde dir dann natürlich erzählen, wie es in Prag war und wo wir Silvester gefeiert haben. 🙂

Die beliebtesten Beiträge im Jahr 2019

Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, wie sich Blogbeiträge entwickeln. Manche liegen mir total am Herzen, aber treffen wohl nicht so das Interesse meiner Leser. Andere werden sofort gut angenommen. Und dann gibt es noch Beiträge, die monatelang kaum gelesen werden und dann zum Jahresende total Fahrt aufnehmen.

Die beliebtesten Blogbeiträge im Jahr 2019 waren:

Jahresrückblick 2019 – Ein chaotisches Jahr mit vielen Neuerungen

Sicherlich fragst du dich, wie es nach diesem chaotischen Jahr weitergehen wird. Was wird dich als Leser dieses Blogs erwarten? Welche Reisen sind geplant?

Obwohl das Jahr 2020 schon vor der Türe steht, so ist doch vieles noch sehr unklar. Ich würde 2020 super gerne wieder nach Uganda reisen und das Land erkunden. Aber ob ich das wirklich machen werde, steht noch in den Sternen.

Vielleicht hast du ja mitbekommen, dass ich mit dem Masterstudium anfangen werde. Ich bin also gespannt, wie es klappen wird, neben der Arbeit noch zu lernen. Mal schauen, wie viel Zeit und Geld dann überhaupt noch für das Reisen übrig bleibt.

Wenn es also hier etwas ruhiger wird, dann liegt es sicherlich daran, dass ich in meinen Büchern versunken bin. Über liebe Nachrichten und Kommentare freue ich mich aber trotzdem. 😊

Ich wünsche dir einen guten Start in das neue Jahr!
Bleib gesund und lass mich an deinen Abenteuern teil haben! 🙂

Jahresrückblick 2019 – Alles anders als geplant

Weitere Inspirationen